Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 501

Mansabucht, ein unbedeutender Hafen 15 km nördlich von Tanga in Deutsch-Ostafrika, nach dem Orte Mansa genannt.

Karten: Usambara- und Küstengebiet in 1:100000, hgg. v. Gouvt. v. Deutsch-Ostafrika, Berl. 1912; D. Admiral. -K. Nr. 184. Mansa-, Mwambani und Tangabucht 1: 50000, 1904.

Uhlig.