Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 501

Mansfeld, Alfred, Dr. med., ksl. Bezirksamtmann, Stabsarzt a. D., geb. 14. März 1870 zu Tetschen (Österr.), machte 1896 eine Studienreise nach Marokko, Kongo und Südwestafrika, war 1898/1900 Mitglied der Schinguexpedition nach Zentralbrasilien. M. machte 1900/01 die Chinaexpedition mit und war daran anschließend bis 1902 nach Japan kommandiert. 1903 trat er in den Kolonialdienst und ist seit 1904 Bezirksamtmann in Kamerun. Schriften: Urwalddokumente. Vier Jahre unter den Crossflußnegern Kameruns, Berl. 1908.