Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 508

Markhamfluß (s. Tafel 72), wasserreicher Fluß in Kaiser- Wilhelmsland (Deutsch-Neuguinea). Er entspringt im östlichen Finisterregebirge und ist nur durch eine 400 m hohe, flache Talwasserscheide vom Ramugebiet getrennt. Der M. wurde 1874 von Moresby entdeckt und 1909 von R. Neubaus 70 km weit im Unterlauf befahren.