Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 526

Matambwe, Wa-, zu den Makonde in Deutsch-Ostafrika gehörige Völkerschaft im Gebiet des mittleren und unteren Rovuma. Noch zu Livingstones Zeit (1866) erfüllten sie das ganze Rovumatal unterhalb der Ludjendemündung; seither sind sie als Stamm durch die Wangoni völlig zersprengt. Ihre geringen Reste sitzen jetzt im Massassi- und Newalagebiet und auf etlichen Flußinseln im Rovuma selbst.

Weule.