Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 585

Mlalo, großes Dorf der Waschambaa (s.d.) im n. West-Usambara, Deutsch-Ostafrika, 1450 m. ü. d. M., in Schutzlage auf steilem Bergkegel über dem Umbafluß. Dicht dabei liegt die Missionsstation Hohenfriedeberg. M. wird auch die ganze vom obern Umba (s.d.) durchflossene Landschaft genannt.

Uhlig.