Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 619

Naraga, Narage, Gipps- oder Nordinsel, Insel der Französischen Inseln (s.d.) im Bismarckarchipel (Deutsch-Neuguinea), 1793 von d'Entrecasteaux (s.d.) entdeckt, vulkanisch (Andesit), 315 m hoch, mit zwei von King 1842 entdeckten Geysern, die ihre Wasser bis 6 m hoch schleuderten. 8 km nordwestlich von N. spielte nach Lass im Nov. 1861 eine heiße Springquelle auf einer Sandbank bis zu einer Höhe von 45 m.

Sapper.