Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 626

Ndüsee. Der Große N. liegt in der Landschaft Bafum auf dem Hochland von Südadamaua und ist das zweitgrößte Binnenwasserbecken Kameruns. Er liegt in über 1000 m Meereshöhe und ist 3 km lang und 1,7 km breit. Sein Becken ist in Muldenform in eine Granithochfläche eingesenkt, und seine Maximaltiefe beträgt etwa 250-300 m. Der Entstehung nach kann man den N. als Maar ansprechen. In der Nähe des Großen N. liegt der kreisrunde, 600 m im Durchmesser messende Kleine N. Beide liegen in reinem Grasland.

Literatur: K. Hassert, Seenstudien in Nordkamerun. Zeitschr. d. Ges. f. Erdk. Berl. 1912.

Passarge-Rathjens.