Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 2

Paischaho (Peischaho), ein im Lauschan (s.d.) entspringender, nur während der Regenzeit Wasser führender Fluß, der in die Kiautschoubucht mündet und in seinem Unterlauf die Grenze zwischen dem deutschen und chinesischen Gebiet bildet. Das P.tal ist der fruchtbarste Teil des Schutzgebietes.

Brüninghaus.