Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 47

Pfeifen, Musikinstrumente, die durch einen gegen eine Kante gerichteten bandförmigen Luftstrom angeblasen worden. Die einfachste Form, ein einseitig geschlossenes Rohr, Tierhorn, Holzoder Tongefäß (Togo), wird meist als Signalpfeife verwendet; eine zweirohrige Doppelpfeife besitzen die Jaunde. Eine größere Anzahl Einzelpfeifen auf ebensoviel Bläser verteilt (bei der Jünglingsweihe der Makua, Deutsch-Ostafrika [s. Tafel 145/46); ehemals auch in Samoa) ist wohl als Vorläufer der Panpfeife aufzufassen. Diese, das Hauptinstrument der Südsee, besteht aus einer Anzahl verschieden langer nebeneinander- oder einfach zusammengebundener Röhren (letztere Form - Bündelpleife - nur auf Neupommern und den Salomoninseln); sie findet sich im ganzen Bismarckarchipel, in besonderer Vollkommenheit (doppelreihige Panpfeife, Orchester von Panpfeifen verschiedener Größe [s. Tafel 145/46]) auf den Salomoninseln, spärlich in Kaiser-Wilhelmsland; ganz vereinzelt auch in Deutsch - Ostafrika. Einzelpfeifen, deren Tonhöhe durch einen verschiebbaren Stempel oder durch Eintauchen des unteren (offenen) Rohrendes in Wasser verändert wird, kommen in Kaiser - Wilhelmsland und (Zentral-) Neupommern vor. - Einen wesentlichen Fortschritt bedeuten mehrtönige P. mit Grifflöchern (Flöten). Gefäßflöten aus kugeligen Fruchtschalen finden sich in ganz gleicher Form in Neupommern und in Togo. Auch die mannigfach gestalteten westafrikanischen P. aus Holz, Elfenbein und Ton sind oft zu mehrtönigen Flöten umgebildet. Rohrflöten mit endständigem Blasloch (Längsflöten) sind primitiver und daher weiter verbreitet (in Melanesien allgemein, Deutsch -Ostafrika, Togo), als Querflöten mit seitlichem Blasloch, die stets auf den Einfluß höherer Kulturen hinweisen (Togo [Ful, Tamberma], Südkamerun [Jaunde], Deutsch-Ostafrika [nw. Stämme], Kaiser - Wilhelmsland [Augusta - Fluß]). Als Nasenf1öte wird die Längsflöte, auf den Admiralitätsinseln, Zentralkarolinen, Ponape (s. Tafel 144) gebraucht. (Über weitere Modifikationen der Flöte durch Mundstücke s. Schnabelflöte, Klarinette, Oboe.) S.a. Musik und Musikinstrumente der Eingeborenen.

v. Hornbostel.