Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 122

Quiros, Pedro Fernandez de, von Geburt ein Portugiese, machte als Oberpilote Mendanas (s.d.) zweite Salomonenfahrt 1595 mit und übernahm nach dessen und nach Lorenzo Barretas Tode am 2. Nov. 1595 den Oberbefehl über das Geschwader von 4 Schiffen; er führte es, wahrscheinlich an Neumecklenburg im Bismarckarchipel (Deutsch-Neuguinea) vorbei, nach Manila, sowie (1597) Acapulco und (1598) Peru. Ende 1605 fuhr er mit 3 Schiffen auf eine neue Entdeckungsfahrt aus, kehrte aber im Juni 1606 auf einem Schiffe von Espiritu Santo (Neue Hebriden) nach Amerika zurück, während Luis Vaez de Torres mit den übrigen Schiffen im Süden von Neuguinea durch die nach ihm benannte Straße nach Manila weiterfuhr.