Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 123

Rabaul, seit 1909 Sitz des Gouvernements von Deutsch-Neuguinea, früher Simpsonhafen genannt, mit ausgezeichnetem Hafen, an der inneren Blanchebucht (Gazellehalbinsel, Neupommern (s. Tafel 150) gelegen. - In R. befindet sich u.a. ein botanischer Garten, der 1906 begründet wurde. Er ist eine Anzuchtstelle für tropische Nutzpflanzen (s.a. Landwirtschaftliches Versuchswesen). Das weiße Personal ist: 1 Leiter, 1 Gartenmeister, Unterpersonal.