Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 125

Ramu (s. Tafel 72) oder Ranu, Ottilienfluß, bedeutender, weit hinauf schiffbarer und ab Verkehrsweg wichtiger Fluß des mittleren Kaiser-Wihelmslandes (Deutsch- Neuguinea), im Krätkegebirge entspringend und eine breite, zum Teil sumpfige Ebene durchfließend. Der R. wurde 1885 von Finsch (s.d.) entdeckt, 1886 von v. Schleinitz (s.d.) zuerst befahren.