Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 147

Reichsbehörden. Eine Übersicht über die R. und ihre Aufgaben sowie ein Verzeichnis der höheren und zum Teil auch der mittleren Beamten des Reiches enthält das alljährlich erscheinende amtliche Handbuch für das Deutsche Reich. Im weiteren Sinne gehören zu den R. auch die Kolonialbehörden (s d.). Die Zuständigkeit der R. zur Ausübung der ihnen im ReichsBG. beigelegten Funktionen bestimmt sich für das Auswärtige Amt nach der Ksl. V. vom 23. Nov. 1874 (RGBl. S. 134), für den sonstigen Geschäftsbereich der Reichsverwaltung nach der Ksl. V. vom 27. Dez. 1899 (RGBl. S. 730) und den dort beigefügten Verzeichnissen nebst späteren Ergänzungen. Nach der Ksl. V. vom 3. Okt. 1910 (RGBl. S. 1091) zur Ausf. des KolBG. sind im Sinne dieses Gesetzes für die Kolonialbeamten der afrikanischen und Südseeschutzgebiete das RKA., für diejenigen des Schutzgebietes Kiautschou das RMA. als oberste R. zuständig, für die Verfolgung vermögensrechtlicher Ansprüche der Beamten auch als höhere R. Die übrigen nach jenen Vorschriften den höheren R. zugewiesenen Befugnisse werden durch die Gouverneure der Schutzgebiete wahrgenommen.

v. König.