Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 194

Rutil, reine, auskristallisierte Titansäure, ein Mineral von großer Härte und sehr hohem spezifischem Gewicht. Findet sich in schönen, großen Kristallen in Deutsch-Südwestafrika im Hererolande, auf Gängen und Klüften im alten Grundgebirge, besonders schön auf der Kupfererzlagerstätte Otjosongati; auch sonst noch mehrfach. Größere Lagerstätten würden Bedeutung haben als Rohmaterial für die Herstellung von Titanstahl (Wert pro Tonne etwa 400 M).

Gagel.