Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 362

Sjöstedt, Yngve, Prof. Dr., Mitgl. d. Schwed. Akad. der Wissenschaften, Intendant am Naturhist. Reichsmuseum, Akad. der Wiss., Stockholm, Afrikaforscher, geb. am 3. Aug. 1866 in Hjo (Schweden). 1897 Assistent an der Kgl. entomol. Anstalt; Prof., Intendant am Reichsmuseum 1902; Redakteur d. Entomol. Tidskrift; Korr. Mitgl. American Ent. Soc.; Ehrenmitgl. Smol. Nat. Upsala. 1898 Reise im Auftr. d. schwed. Regierung in Nordamerika und Kanada. 1890/92 Zool. Forschungsexpedition nach Kamerun in Westafrika, 1905/06 nach dem Kilimandscharo in Ostafrika usw. - Schriften: Zur Ornithologie Kameruns, 1895; Monographie der Termiten Afrikas, 1900, 1904; Die Vögel des nordwestIichen Kamerungebiets, 1895; Die Säugetiere des nordwestlichen Kamerungebiets, 1897; Säugetiere aus Kamerun, Westafrika, 1897; Reptilien aus Kamerun, Westafrika, 1897; Odonaten aus Kamerun, 1899; Mauntodeen, Phasmodeen und Gryllodeen aus Kamerun, 1900; Loenstodeen aus Kamerun, 1901; Ergebnisse einer zoologischen Reise in Kamerun, Westafrika, 1890/92; Yngve Sjöstedts Zool. Kilimandjaro - Meru - Expedition 1905/06, 3 Bde.; Reiseschilderungen: I Västafrikas urskogar (In den Urwäldern Westafrikas), 1904, zahlr. Illustr., Photos, Lavierungen, Aquarellen; Bland storvildt i Ostafrika (Unter Großwild in Ostafrika), 1911. Außerdem zahlr. andere populäre und wissenschaftl. Arbeiten in Broschüren, Zeitschriften, Zeitungen; Vorträge über Deutsche Kolonien in Akad., Anthrop. Gesellsch. usw. usw.