Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 387

Spitzmäuse, Soricidae, Familie der Insektenfresser unter den Säugetieren. Sie sind den Mäusen in der Gestalt ähnlich, haben aber einen spitzen Kopf und eine weit über die Unterlippe vorspringende Oberlippe. Das Fell ist samtweich, die runden Ohren sind kurz und die Augen klein. Sie fehlen in den Schutzgebieten der Südsee, sind aus Kiautschou noch nicht wissenschaftlich untersucht und in Afrika durch mehrere Gattungen vertreten, die den deutschen ziemlich ähnlich sind. Manche in deutschen Schutzgebieten vorkommende Arten erreichen eine Länge von mehr als 20 cm. Aus Deutsch-Südwestafrika sind bisher nur einige wenige Stücke bekannt geworden.

Matschie.