Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 400

Stationen sind diejenigen Stellen der allgemeinen Verwaltung, die wir in einigen Kolonien als Hilfsbehörden der Bezirksämter oder auch als selbständige unmittelbar vom Gouvernement ressortierende Stellen finden. Wegen der Militär-S. s.d. S. a. Stationsleiter und Zivilverwaltung.

v. König.