Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 459

Tapirböckchen, Madoqua, Gattung kleiner Antilopen mit Afterzehen, ohne Kniebüschel, mit einem breiten Haarschopfe auf dem Hinterhaupte, mit verhältnismäßig großen Ohren, mit einer Tränengrube vor den Augen, bis an die Nasenlöcher behaarter, etwas verlängerter Nase und sehr kurzem Schwanze. Sie sind von den zum Ngami abwässernden Gebieten im Norden von Deutsch-Südwestafrika und dem Inneren von Angola über das Zambesebecken bis zur Erythräa verbreitet, aber aus Togo, Kamerun und aus dem Süden und Westen von Deutsch- Ostafrika noch nicht nachgewiesen worden. Nur die Böcke tragen Hörner, welche dicht über den Augen stehen, kurz, an der geringelten und gefurchten Wurzel sehr abgeplattet, an der Spitze rund und glatt und schräg nach hinten gerichtet sind.

Matschie.