Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 460

Tasman, Abel Jansz., der größte holländische Seefahrer, geb. 1603, gest. 1659, unternahm 1642 auf Befehl des Generalgouverneurs Antonio van Diemen eine Expedition mit 2 Schiffen, um das unbekannte Südland zu umfahren und die Südostküste Neuguineas nebst benachbarten Inseln zu entdecken. Von Batavia (14. Aug. 1642) führte sein Weg nach Mauritius, dann ostwärts, wobei Tasmanien und Neuseeland entdeckt wurden, hierauf umkehrend, über Fidji, Neumecklenburg und Neuhannover mit den Hibernischen Inseln, ferner Neupommern und die Nordküste Neuguineas mit ihren vorlagernden Inseln zurück nach Java, wo er am 15. Juni 1643 ankam. Eine zweite Forschungsreise 1646 führte ihn nach der Carpentariabai.

Literatur: F. E. Heeres, Abel Jansz. Tasman, Journal of his Discovery. Amsterdam 1898. - A. Wichmann, Entdeckungsgeschichte von Neuguinea I. Leiden 1909, S. 85 - 101.