Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 581

Urakas oder Farallon de Pajaros, Guy oder Fanny, nördlichste Insel der Marianen (Deutsch-Neuguinea) unter 144° 54' ö. L. und 20° 33' n. Br., 317 m hoch, ein junger, noch vegetationsloser Vulkan aus Augitandesit, inmitten eines älteren Inselrests; unbewohnt. Der Vulkan scheint seit seiner Entdeckung im 17. Jahrhundert tätig zu sein. Die letzte Nachricht über seine Tätigkeit stammt vom 24. Mai 1912.