Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 724 f.

Wohltmann, Ferdinand, o. ö. Professor der Landwirtschaft an der Universität Halle a. S., Direktor des Landwirtschaftlichen Instituts daselbst, Dr. phil., Geh. Reg. - Rat, geb. am 20. Okt. 1857 in Hitzacker a. d. Elbe. War 1875 - 1880 in der landwirtschaftlichen Praxis tätig; studierte 1881 - 1895 in Halle, Berlin und Heidelberg; promovierte 1886 in Halle; darauf Assistent am Landwirtschaftlichen Institut daselbst; habilitierte sich 1891 an der Universität Halle; 1892 a. o. Professor in Breslau; 1894 ord. Professor an der Akademie Bonn- Poppelsdorf, 1905 an der Universität Halle. Reisen: 1888 nach der Westküste Afrikas, 1889/90 nach Südbrasilien, 1893 nach Nordamerika, 1896 nach Kamerun, 1897/98 nach Deutsch-Ostafrika, 1899/1900 nach Togo und Kamerun, 1903 nach Samoa. W.s Forschungen und Lehrtätigkeit behandeln die Acker- und Pflanzenbaulehre, wie landwirtschaftliche Klima- und Bodenlehre der Heimat, wie auch der Tropen und Subtropen. W. ist u.a. Vorsitzender der Kolonialabteilung der Deutschen Landwirtschafts-GeselIschaft (s.d.). W. veröffentlichte neben zahlreichen, das koloniale Gebiet nicht berührenden Schriften: Handbuch d. tropischen Landwirtschaft für die deutschen Kolonien, Leipz. 1892, Bd. I; Landwirtschaftl. Reisestudien über Chicago u. Nordamerika. Bresl. 1894; Der Plantagenbau und seine Zukunft in Kamerun, Berl. 1896; Deutsch-Ostafrika, Bericht über d. Ergebnisse seiner Reise usw., Berl. 1898; Bericht über seine TogoReise, Berl. 1900 (Tropenpfl., Beihefte Bd. I Nr. 5); Pflanzung und Siedlung auf Samoa, Berl. 1904 (ebenda Bd. IV Nr. 1/2); 120 Kulturu. Vegetationsbilder aus den deutschen Kolonien; Berl. 1904; Zahlreiche Abhandlungen über koloniale Landwirtschaft im "Tropenpflanzer", im Jahrbuch d. Deutsch. Landwirtschafts - Gesellschaft usw. - W. ist Mitbegründer des "Tropenpflanzer", den er (seit 1897) gemeinsam, mit O. Warburg (s.d.) herausgibt, ferner (seit 1911) Herausgeber und Begründer des Kühn - Archivs.