Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 738

Zahnverstümmelungen, künstlich hergestellte Zahnlücken oder Formveränderungen der Zähne zum Zwecke des Abzeichens oder Schmucks (s. Verstümmelungen).