Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 741

Zentralafrikanische Bergwerksgesellschaft, gegr. 30. Mai 1905, Sitz Berlin. Erwerb und Verwertung von Bergwerksgerechtsamen in Deutsch-Ostafrika. Kapital 1200000 M. Die z.B. hat ihr Recht aus den bei Sekenke gemachten Goldfunden an die Kironda-Goldminengesellschaft (s.d.) übertragen.